Skip links

Dermatologie

Tierarztpraxis Bramfeld | Dr. Gregor Zschoch

Öffnungszeiten

Montag:09:00 - 22.00 Uhr
Dienstag:09:00 - 22.00 Uhr
Mittwoch:09:00 - 22.00 Uhr
Donnerstag:09:00 - 22.00 Uhr
Freitag:09:00 - 22.00 Uhr
Samstag:10:00 - 22.00 Uhr
Sonntag:10:00 - 22.00 Uhr

Termin

040 641 00 86

Dermatologie

Bei der Dermatologie handelt es sich um das Fachgebiet der Hauterkrankungen. Gerade Juckreiz gilt als eines der Symptome, welches den Alltag sowohl der Besitzer als auch der Tiere massiv einschränkt. Daher legen wir besonderen Wert auf individuelle Therapieansätze, die Ihnen und Ihrem Tier möglichst zeitnah wieder mehr Lebensqualität schenken.

Die häufigsten dermatologischen Herausforderungen bei Tieren umfassen Allergien, bakterielle oder pilzbedingte Hautinfektionen, Parasitenbefall, Autoimmunerkrankungen und Tumore. Um diese Erkrankungen korrekt zu diagnostizieren, nutzen wir in unserer Praxis hochmoderne diagnostische Methoden wie Zytologie, Histopathologie, Allergietests und Hautegschabsel. Diese präzisen Untersuchungen ermöglichen es uns, die genaue Ursache von Hautproblemen zu identifizieren und maßgeschneiderte Behandlungspläne zu erstellen.

Unser Ansatz in der Dermatologie umfasst nicht nur die symptomatische Behandlung von Hautproblemen, sondern auch die Suche nach den zugrunde liegenden Ursachen. Dabei berücksichtigen wir Faktoren wie genetische Veranlagung, Umweltfaktoren und Ernährung, um ganzheitliche Lösungen zu entwickeln. Wir setzen auf eine Kombination aus medikamentösen Therapien, speziellen Diäten, topischen Präparaten (z.B. Salben zur äußeren Anwendung) und regelmäßiger Überwachung des Behandlungsfortschritts.

Zusätzlich zur Therapie legen wir großen Wert auf Ihre Aufklärung als Tierbesitzer. Wir geben detaillierte Anleitungen zur Pflege der Haut und zur Vermeidung von Auslösern für Hautprobleme, um Rückfälle zu minimieren. Unser Ziel ist es, nicht nur die akuten Symptome zu behandeln, sondern auch das langfristige Wohlbefinden der Tiere sicherzustellen.

Unser Fachwissen und unsere Erfahrung in der Dermatologie gewährleisten eine hochqualitative Versorgung für unsere tierischen Patienten. Wir sind bestrebt, Hautprobleme umfassend zu verstehen und effektiv zu behandeln, damit die Tiere ein gesundes und komfortables Leben führen können.

Unser Praxisteam ist Experte für die Hautgesundheit Ihres pelzigen Freundes!

Die Dermatologie spielt eine entscheidende Rolle in der Tiergesundheit, insbesondere wenn es um Hautprobleme bei Haustieren geht. Von juckenden Hautausschlägen bis hin zu schweren Allergien kann eine qualifizierte dermatologische Betreuung dazu beitragen, das Wohlbefinden Ihres geliebten Tieres zu verbessern.

Bei der Dermatologie von Haustieren geht es uns nicht nur darum, Symptome zu behandeln, sondern auch deren Ursachen zu erkennen und zu behandeln. Unser erfahrenes Team kann verschiedene Hauterkrankungen diagnostizieren, einschließlich Infektionen, Allergien, Pilzerkrankungen und Parasitenbefall.

Zu den häufigsten Anzeichen von Hautproblemen bei Haustieren gehören Juckreiz, Rötung, Hautausschläge, Haarausfall und Hautreizungen. Wenn Sie solche Symptome bei Ihrem Vierbeiner bemerken, ist es wichtig, dass Sie unsere Praxis sofort kontaktieren, um ein unnötiges Leiden Ihres Lieblings abzuwenden.

Von welchen dermatologischen Erkrankungen könnte mein Haustier betroffen sein?

Es gibt vielfältige dermatologische Erkrankungen, die bei Haustieren häufig auftreten können. Hierzu zählen:

-Die Flohbissdermatitis: Flohbisse können bei Haustieren allergische Reaktionen hervorrufen und zu starkem Juckreiz, Hautrötungen und Haarausfall führen.

-Allergische Dermatitis: Unsere Vierbeiner können auf verschiedene Allergene reagieren, einschließlich Futtermittelallergien, Umweltallergene wie Pollen oder Hausstaubmilben, und entwickeln allergische Dermatitis. Symptome umfassen Juckreiz, Rötungen, Hautausschläge und Hautinfektionen.

-Otitis externa: Diese Entzündung der äußeren Gehörgänge tritt häufig bei Hunden auf. Sie kann durch Allergien, Infektionen oder Fremdkörper im Ohr verursacht werden und führt zu Ohrjucken, Rötungen, Schwellungen und manchmal Ausfluss.

-Hefepilzinfektionen: Hefepilze können sich in den Hautfalten von Haustieren ansiedeln und eine Infektion verursachen. Dies tritt häufig bei Hunden mit Hautfalten, wie Bulldoggen oder Shar-Peis auf und kann zu Rötungen, Juckreiz, schlechtem Geruch und Hautverdickung führen.

-Pyodermie: Pyodermie ist eine bakterielle Infektion der Haut, die bei Haustieren häufig auftritt. Es kann durch Kratzen oder bei Vorliegen anderer Hauterkrankungen entstehen und zeigt sich durch Rötungen, Pusteln, Eiterbildung und Haarausfall.

-Ringelflechte: Ringelflechte, auch als Dermatophytose bekannt, ist eine Pilzinfektion, die bei Haustieren, insbesondere Katzen, vorkommt. Es verursacht kreisrunde, kahle Flecken auf der Haut, die schuppig und juckend sein können.

-Autoimmunerkrankungen: Haustiere können auch Autoimmunerkrankungen entwickeln, bei denen das Immunsystem die eigene Haut angreift. Beispiele sind die Pemphigus-Gruppe von Erkrankungen, bei denen Blasen, Geschwüre und Hautläsionen auftreten können.

Was erwartet mich und meinen Vierbeiner bei einer dermatologischen Untersuchung?

Bei einer dermatologischen Untersuchung werden wir uns viel Zeit für Sie und Ihren Schützling nehmen, insbesondere bei der Erstbehandlung. Aus diesem Grund sollten Sie für Ihren Besuch bei uns ausreichend Zeit einplanen.

Zunächst werden wir eine gründliche Anamnese durchführen, indem wir Sie als Tierbesitzer nach den Symptomen, dem Verlauf der Erkrankung und möglichen Auslösern fragt. Anschließend nehmen wir eine körperliche Untersuchung Ihres Haustieres vor, um die betroffenen Hautbereiche zu begutachten und nach weiteren Anzeichen von Hautproblemen zu suchen. Basierend auf den Anamnese-Informationen und der körperlichen Untersuchung werden wir eine mögliche Diagnose stellen. In einigen Fällen kann dies bereits ausreichen, während in anderen Fällen zusätzliche diagnostische Verfahren erforderlich sein können. Dazu gehören Hautabstriche, Blutuntersuchungen, Allergietests oder Biopsien.

Wie wird eine Hauterkrankung behandelt?

Die Behandlung von Hauterkrankungen bei Haustieren kann vielfältig sein. Je nach den Bedürfnissen Ihres Lieblings werden wir gemeinsam mit Ihnen einen individuellen Therapieplan erstellen.  Eine Behandlung umfasst oft medizinische Shampoos, topische Salben oder Lotionen, orale Medikamente wie Antibiotika, Antihistaminika oder immunmodulierenden Medikamenten und gegebenenfalls eine Ernährungsumstellung. Wir werden Ihnen die beste Behandlungsoption für das spezifische Problem Ihres Haustieres empfehlen!

Während der Behandlung ist es wichtig, regelmäßige Praxisbesuche zur Nachsorge einzuhalten. Dies ermöglicht es unserem Team, den Fortschritt zu überwachen, eventuelle Anpassungen am Behandlungsplan vorzunehmen und Fragen oder Bedenken zu besprechen.

Zudem geben wir Ihnen ebenso gerne hilfreiche Tipps zur Prävention von Hauterkrankungen bei Ihrem Schützling geben. Dazu gehören regelmäßige Fellpflege, Kontrolle von Flohbefall, eine ausgewogene Ernährung und der Schutz vor Umweltallergenen.

Die Dermatologie bei Haustieren ist ein Fachgebiet, das uns sehr am Herzen liegt und sowohl für Haustiere als auch für Sie als Tierhalter von großer Bedeutung ist. Eine gesunde Haut ist ein Zeichen für das allgemeine Wohlbefinden Ihres Tieres. Indem Sie auf die Gesundheit der Haut Ihres Vierbeiners achten und bei Bedarf unser professionelles Team konsultieren, können Sie dazu beitragen, dass Ihr pelziger Freund ein glückliches und gesundes Leben führt.